Nun ist es fix: Bei FC Altera Porta tummeln sich die SuperheldInnen

Anlässlich der aktuellen Krise initiierte Martin Hackauf vom 1. FC Paulaner Wieden den ersten (virtuellen) Wiener Frauenfußball Lauf. Die Idee: Die Teilnahmegebühr kommt dem Verein zu Gute, für den man an den Start geht. Der Lauf wurde an zwei Wochenenden abgehalten. Eine super Aktion wie wir finden! Und offensichtlich nicht nur wir. 

Kaum hatten wir den Lauf an unsere Fans kommuniziert, flogen die SuperheldInnen nach und nach ein. Nicht nur, dass sie uns mit der Teilnahmegebühr finanzielle Unterstützung für unseren Förderclub zukommen ließen, sie schnürten ihre Schuhe, zogen sich ihre HeldInnen-Outfits über und investierten Schweiß und Muskelkraft um zahlreiche Kilometer für uns zu sammeln. 

Wir bedanken uns bei jeder Heldin und bei jedem Helden für die großartige Unterstützung! Hier haben wir noch ein paar Eckdaten für euch: Insgesamt haben sich 51 SuperheldInnen zusammengetan und mit insgesamt 787,22 km sich den 2. Platz im Gesamtranking erkämpft. Zwischen unserem erfahrensten Held, Robert, und unserer jüngsten Heldin, Ayumi, liegen 49 Jahre. Patrick Heide und Bernd Striegler dürften gleich mehrere Superkräfte besitzen, anders ist ihre Leistung nicht zu erklären: Patrick lief insgesamt 46,99 km für FC Altera Porta und steht damit an der Spitze im Gesamtranking. Dicht gefolgt von Bernd mit 43,76 km, der sich damit auf Platz 2 aller TeilnehmerInnen wiederfindet. Auch in der Frauenwertung dürfen wir mit Stephanie Striegler die Nummer eins präsentieren. Mit 34,22 km belegt sie in der Gesamtwertung den 14. Platz. Eine herausragende Leistung unter den insgesamt 175 TeilnehmerInnen. 

Nochmals herzlichsten Dank an euch alle! Wir freuen uns, euch nun wieder auch am Platz sehen zu dürfen!